Womit kann ich meine Projektvorlage verknüpfen?

Nachdem du eine Projektvorlage erstellt hast, kannst du dieser verschiedene Einstellungen zuweisen. So kannst du beispielsweise einen Projektplan hinzufügen oder spezielle Projektrollen nur für die eine Vorlage definieren.
 
GIF_Projektvorlage_verkn_pfen.gif

Das Vorgehen zum Hinzufügen ist dafür immer gleich. Du gehst einmal unter Admin/Standardwerte und wählst dann oben links im Dropdown eine der folgenden Möglichkeiten aus:

Projektpläne
Hier wählst du zunächst oben rechts deine Vorlage aus. Danach kannst du nach Belieben Tasks hinzufügen und dir deinen Projektplan aufbauen.
Tipp: Einfacher ist es, dir einen Projektplan in einem Projekt zu erstellen und diesen dann zu einer Vorlage umzuwandeln. Dies kannst du hier nochmal nachlesen: Wie hinterlege ich einen Standard Projektplan?

Projektrollen
In diesem Tab klickst du einfach oben rechts auf 'Projektrolle hinzufügen'. In den Feldern gibst du dann den Namen und die die Projektvorlage an und kannst optional noch die Rechtestufe auswählen (ansonsten wird die Standardgruppe für alle Mitarbeiter genommen), die Projektrolle nur für eine bestimmte Benutzergruppe auswählbar machen und definieren, ob es sich um eine Pflichtrolle handeln soll. Diese muss dann im Projekt von einem Mitarbeiter besetzt sein. Mehr zu Projektrollen findest du hier: Wie definiere ich einzelne Projektrollen?
 
Projektstatus
Zum Erstellen eines neuen Status klickst du einfach oben rechts auf den Button 'Status hinzufügen'. In den Feldern gibst du dann den Namen ein und wählst die Projektvorlage aus.
 
Projektbudgets
Für vordefinierte Projektbudgets kannst du einfach auf "Hinzufügen" klicken. Nun erscheint eine neue Spalte in der Tabelle, in der du einmal Projektvorlage, Kostenart, Budgetwert und Währung eingibst. Die Kostenarten kannst du auch in den Standardwerten im gleichnamigen Bereich anpassen.
 
Dokumentationsfelder
Um deine Projekte besser zu dokumentieren und später ein besseren Überblick darüber zu bekommen, was alles während des Projekts passiert ist, kannst du Dokumentationsfelder für deine Projektvorlagen anlegen. Diese findest du dann im Projekt unter dem Reiter "Dokumentation"
 
Standardordner
Um deine Dateien im Projekt richtig zu sortieren kannst du dir Standardordner für deine Projektvorlage erstellen. Wähle hier einfach deine gewünschte Projektvorlage im Dropdown aus und füge über den Neu-Button neue Ordner oder Dateien hinzu. Zudem kannst du einen Order für alle deine Lead-Dokumente erstellen. Hier werden dann beim Abschließen des Leads alle Dokumente aus dem Lead inklusive der Dokumente aus der Kontakthistorie mit in das neue Projekt übernommen.

Checklisten
Nach dem Erstellen einer Checkliste kannst du diese mit Aufgaben aus einem Projektplan verknüpfen. Auf diese Weise wird die Checkliste mit der Projektvorlage verknüpft. Mehr Informationen hierzu findest du unter: Wie verknüpfe ich Checklisten mit einer Aufgabe im Projektplan?

Aufgabentypen
Die Aufgabentypen lassen sich auch mit der Projektvorlage verknüpfen. Diese Aufgabentypen kannst du nutzen, um deine Projekte zu strukturieren, später Auswertungen zu machen und Verrechnungssätze individuell anzupassen. Mehr zu Aufgabentypen findest du hier: Wie lege ich Aufgabentypen an?
 
Nummernkreis
Hier kannst du deinen Projektvorlagen eigene Nummernkreise zuweisen. Dafür klickst du einfach auch 'neuer Nummernkreis' oben rechts und wählst dann im Pop-Up die entsprechenden Projektvorlagen im ersten Dropdown aus. Mehr Informationen zu dem Nummernkreisen in Projekten findest du hier: Wo lege ich Nummernkreise für Projekte an?
 
 

Wie erstelle ich eine Checklisten-Vorlage?

Im HQ gibt es mehrere Möglichkeiten eine Vorlage für Checklisten zu erstellen. Zum einen kannst du dir eine Vorlage direkt aus deinem Projekt erstellen. Hierfür gibt es extra einen Button "Vorlage". Hier kannst du einfach drauf klicken. In dem kleinen Dropdown kannst du dann einfach den Button "Alle Speichern" auswählen und dann werden die Checklisten als Vorlagen gespeichert.
 
GIF_Checkliste_Vorlage.gif
 
Zum anderen kannst du eine Vorlage in den Admin-Standardwerten erstellen. Hierfür gehst du links im Menü in den Bereich 'Admin' und wählst dort 'Standardwerte' aus (befindet sich normalerweise ganz oben). Hier hast du oben links ein Feld zum Auswählen des Bereichs. Hier klickst du in das Feld und wählst im Dropdown 'Checkliste' unter Projekt aus. Nun hast du rechts oben die Möglichkeit, eine neue Checkliste zu erstellen.
Nach dem Klicken auf den Button hast du die Möglichkeit eine Startnummer einzutragen. Hier kannst du einfach eine beliebige Zahl eintragen. Danach ist die Checkliste in der Übersicht noch nicht sichtbar. Hierzu musst du erst einen Task dieser Checkliste hinzufügen. Dies tust du indem du zuerst oben die neue Checkliste auswählst. Hierzu gehst du in den unteren Dropdown oben rechts und klickst auf deine Checkliste. Nun klickst du auf 'Eintrag hinzufügen'. In der neuen Zeile, die jetzt entsteht, gibst du jetzt die Beschreibung und den Namen für die Aufgabe ein. Danach klickst du oben auf Speichern. Nun sollte die neue Checkliste mit dem frisch hinzugefügten Task sichtbar sein. Nun musst du nur noch einmal den Namen der Checkliste eingeben. Dies tust du, indem du auf den Bearbeiten-Button klickst und dann im Pop-Up den Namen eingibst. So kannst du nun neue Checklisten erstellen und Tasks hinzufügen/löschen.

GIF_Checkliste_Standardwerte.gif

Wie verknüpfe ich Checklisten mit einer Aufgabe in einer Projektvorlage?

Im HQ hast du die Möglichkeit, deine Checklisten auch direkt mit Aufgaben in der Projektvorlage zu verknüpfen. Dadurch hast du bei einem neuen Projekt automatisch die Checklisten zu allen wichtigen Aufgaben und kannst die Aufgaben direkt verteilen.

Um eine Checkliste mit einer Aufgabe im Projektplan zu verbinden, musst du zunächst eine Checklisten-Vorlage erstellen. Dies kannst du direkt tun in den Admin-Standardwerten in dem Bereich Checklisten oder auch direkt aus einem Projekt im Reiter Checklisten. Falls du zu diesem Thema mehr erfahren möchtest, schau dir doch den Doku-Artikel dazu an: Wie erstelle ich eine Checklisten-Vorlage?
 
Nun gehst du in den Admin-Bereich auf Standardwerte und wählst dort oben im Bereich 'Projektpläne' aus. Hier musst du dann oben rechts die gewünschte Projektvorlage auswählen. Nun kannst du entweder eine neue Aufgabe erstellen und dieser eine Checkliste zuordnen oder du fügst die Checkliste direkt einer bereits bestehenden Aufgabe hinzu. Hierfür klickst du hinter den gewünschten Task auf das Bearbeiten-Symbol. Es öffnet sich ein Popup-Fenster und du kannst bei 'Checkliste' deine erstellte Checklisten-Vorlage auswählen.
 
Nach dem Speichern ist die Checkliste nun mit der Projektvorlage verbunden. Sobald du nun ein neues Projekt mit der Vorlage erstellst, werden die Checklisten automatisch mit erstellt.
 
GIF_Projektplan_Checkliste_hinzuf_gen.gif

Wie benutze ich interne Kostensätze?

 

Wenn in einem Projekt die internen Kosten berechnet werden, welcher Stundensatz wird hierfür verwendet? 

Das System verwendet den Stundensatz, welcher als interner Stundensatz in der Benutzerverwaltung hinterlegt ist. Sollte in einer Verrechnugssatzregel ein interner Kostensatz hinterlegt sein, schlägt dieser den Wert, der in der Benutzerverwaltung hinterlegt ist.

 

Wann wird die Zahl von „interne Kosten/h“ des Nutzers verwendet?

Immer wenn Stunden erfasst werden und kein interner Kostensatz in der Verrechnungssatzregel hinterlegt ist.

 

Wann wird der rollenspezifische Satz verwendet?

Falls ein Verrechnungssatz einen rollenspezifischen Satz bspw. für „IT“ hat, wird dieser spezielle Satz verwendet, falls die Person dem Projekt mit dieser Rolle zugewiesen ist. Ansonsten würde für die Person der allg. Verrechnungssatz verwendet werden.

 

An welcher Stelle wird vom Verrechnungssatz der „interne Kostensatz“ verwendet und wann der „externe Stundensatz“?

Für jedes Reporting wird ein interner Wert (interner Kostensatz) errechnet. Dieser dient dazu die Kosten, die auf einem Projekt anfallen, abzubilden. Ebenso wird für jedes Reporting ein verrechenbarer Wert erzeugt, der auf eine Rechnung übernommen werden kann. Dieser berechnet sich aus dem Zeitwert des Reportings multipliziert mit dem Stundensatz extern.

Wie stelle ich die Status für Aufgabentypen ein?

Nachdem du einen Aufgabentyp angelegt hast bzw. wenn Du einen bereits bestehenden Aufgabentypen bearbeiten möchtest, kannst du in den Standardwerten dem Aufgabentyp unterschiedliche Status hinzufügen. Dies kannst du verwenden, um später einen besseren Überblick über deine Projekte und die Projektpläne zu haben.

Einen neuen Status legst du über den Button 'neuen Status hinzufügen' an. Nun öffnet sich ein Dropdown in welchem du auswählen kannst, wie der Status heißen soll (z.B. 'Fertig' oder 'Warten auf Feedback' etc) und ob der Status abgeschlossen sein soll oder nicht. Dies entscheidet dann später ob eine Aufgabe als abgeschlossen markiert wird oder nicht.
 
Aufgabentypen_Status_mit_Pfeil.png

Bei den Status-Bezeichnungen sind dir keine Grenzen gesetzt, sodass du diese nach belieben an deine eigenen Anforderungen anpassen kannst.

Wie du einzelne Aufgabentypen anlegen kannst erfährst du hier: Wie lege ich Aufgabentypen an?

Warum müssen neben Artikeln auch Verrechnungssätze hinterlegt werden?

Im HQ hast du die Möglichkeit mit Artikeln schnell und einfach Angebote zu erstellen und diese mit vorgefertigten Positionen zu befüllen. Diese Positionen aus dem Angebot kannst du dann bei der Projekterstellung mit in den Projektplan übernehmen und siehst so sofort, welche Aufgaben es alles gibt.

Durch die Übernahme aus dem Angebot sind jetzt zwar alle Positionen im Projektplan, ein entscheidender Punkt fehlt aber noch. Ohne Verrechnungssatz haben die Tasks noch keinen Wert, der aber für die Abrechnung benötigt wird. Deshalb ist es hier nötig, einen Verrechnungssatz für die Aufgabe in den Standardwerten zu definieren.

Wie du Verrechnungssätze anlegen kannst, findest du hier:
 

Wie übernehme ich Dateien aus Leads in Projekte?

Es gibt die Möglichkeit, Dateien aus Leads mit in Projekte zu übernehmen. Dazu musst du für Projekte einen neuen Standardordner anlegen. Dies kann man im Adminbereich unter Standardwerten. Dort wählst Du dann 'Standardordner für Projekte' aus und erstellst über den 'Neu'-Button einen neuen Ordner. Nachdem dieser Ordner erstellt wurde, musst du ihn nur noch den Lead-Dokumenten zuweisen. Dies geschieht, indem du den Ordner einmal anklickst und dann in der oberen Leiste den Button 'Lead-Dokumente' anklickst.
 
GIF_Leaddokumente.gif

Wie kann ich ein neues Projekt anlegen?

Hier zeigen wir dir, wie du ein neues Projekt im HQ anlegen kannst.

Möglichkeiten der Projekterstellung

Ein Neues Projekt kannst du über verschiedene Wege erstellen. Diese unterscheiden sich in der Komplexität des Erstellvorgangs, sowie einigen Einstellungsmöglichkeiten. 

Du kannst ein Projekt aus einem Angebot oder einem Lead generieren, um einige Daten aus dem jeweiligen Bereich in das Projekt zu importieren. Du kannst aber auch über den komplexeren Weg im Projektmodul gehen, um ein gänzlich leeres Projekt zu erstellen. 

In jedem Fall musst Du direkt bei der Anlage eine Projektvorlage wählen.
Diese Vorlagen kannst du unter den Standardwerten im Adminbereich konfigurieren. Zu den projektvorlagenspezifischen Standardwerten gehören Standardpläne, Ordner in der Dateiablage, Projektrollen, Projektstatus und Datenfelder. 

1.Projekt aus Lead oder Angebot erzeugen 

1.1 Wähle nun die Projektvorlage per Drop-Down Menü aus. Gebe dem Projekt als nächstes eine Nummer und einen Namen. Wenn das neue Projekt ein Unterprojekt ist, selektiere ein übergeordnetes Projekt. Wenn es ein Vorgänger- oder Nachfolgerprojekt zu dem neuen Projekt gibt, wähle diese auch aus, um die Struktur der Projekte besser zu definieren.

1.2 Im nächsten Schritt legst du den Projektbeginn sowie den geplanten Abschluss fest.
1.3 Besetze jetzt auf dein Projekt alle gewünschten Mitarbeiter und lege einen Projektleiter fest.
1.4 Beim Projekt erstellen aus einem Lead kannst du optional entscheiden, ob die Planumsätze, welche im Lead hinterlegt wurden, in das Projekt übernommen werden sollen.
1.5 Beim Projekt erstellen aus einem Angebot kannst du optional entscheiden, ob die Artikel die im Angebot als Positionen hinterlegt sind, in das Projekt übernommen werden sollen. 

Lead_NeuesProjekt.gif

2.Projekt erstellen im Projektmodul

2.1 Gehe als erstes auf Projekte in der Navigationsleiste und wähle ‚Neues Projekt‘ aus oder klicke auf den Button ‚Neu‘ auf dem Dashboard und wähle Projekt aus.


2.2 Anschließend musst du auch hier die gewünschte Projektvorlage auswählen. Eine Vorlage ist für Kundenprojekte (extern) und eine für Projekte im eigenen Unternehmen (intern).

2.3 Wähle nun den Ansprechpartner für das Projekt aus oder lege einen neuen an wenn noch kein Ansprechpartner existiert. Der Ansprechpartner eines Projektes ist in der Regel der Auftraggeber des Projektes. Bei internen Projekten ist der Ansprechpartner ein Benutzer des HQs. Bei externen Projektvorlagen ist es ein Ansprechpartner des ausgewählten Unternehmens.

2.4 Als nächstes gilt es, die Stammdaten für das Projekt zu erfassen:

       2.4.1 Vergebe für das neue Projekt eine Nummer (sollte das Feld ausgegraut sein, liegt ein Projektnummernkreis vor, welcher automatisch eine Projektnummer vergibt, sobald das Projekt erzeugt wird) sowie einen Namen.
       2.4.2 Setze den Status des Projektes um den aktuellen Stand festzulegen.
       2.4.3 Wenn das neue Projekt ein Unterprojekt ist, selektiere ein übergeordnetes Projekt. Wenn es ein Vorgänger- oder Nachfolgerprojekt zu dem neuen Projekt gibt, wähle diese auch aus um die Struktur der Projekte besser zu definieren.
       2.4.4 Wenn das Projekt sensible Daten enthält bzw. enthalten wird, hast du jetzt die Möglichkeit das Projekt auf ‚vertraulich‘ zu setzen. Das hat zur Folge, dass nur die zugewiesenen Teammitglieder auf dieses Projekt zugreifen können.
       2.4.5 Im nächsten Schritt legst du den Projektbeginn sowie den geplanten Abschluss fest.
       2.4.6 Besetze jetzt auf dein Projekt alle gewünschten Mitarbeiter und lege einen Projektleiter fest.
       2.4.7 Klicke anschließend auf den Button ‚Anlegen‘ um das Projekt zu erstellen. Nun wird auch eine Nummer (wenn der Nummernkreis eingerichtet ist) generiert. 

 NeuesProjekt.gif

Wichtig zu beachten: Beim Hinterlegen des Namens deines neuen Projektes, musst du darauf achten, dass du nur bestimmte Sonderzeichen verwenden kannst. Klammern, Bindestriche und Pluszeichen sind erlaubt. Wenn du Punkte verwenden möchtest, dürfen diese nicht am Ende des Projektnamens stehen.

 

Viel Erfolg bei deinem neuen Projekt!

Wie erstelle ich Projektvorlagen?

Im HQ werden Projekte immer anhand einer Projektvorlage erstellt. Dies bietet dir den Vorteil, im Vorfeld deine klassischen Projekte vorzudefinieren, sodass du während des Projektes weniger Arbeit hast, die Projekte besser Standardisieren und später auch einfacher auswerten kannst.

Zudem bieten Projektvorlagen dir die Möglichkeit, individuelle Projektrollen, Projektstatus und eigene vorgefertigte Projektpläne zu definieren und vieles mehr.

Die Projektvorlagen erstellst du ganz einfach unter Admin/Standardwerte. Hier wählst du nun oben links im Dropdown den Eintrag "Projektvorlagen" aus. In dem neuen Tab klickst du dann oben rechts auf "Projektvorlage hinzufügen". Nun gibst du einmal den Namen ein und entscheidest, ob es sich um ein internes Projekt handelt oder nicht.

Tipp: Interne Projekte sind für dein eigenes Unternehmen da und haben keinen Kunden zugeordnet.

GIF_Projektvorlage_erstellen.gif

Tipp: Bei Subsystem brauchst du nichts auswählen, außer du benutzt aktiv Subsysteme.

Die Zuordnung der Projektrollen, Projektplan, Projektstatus, Checklisten, Nummernkreise etc. erfolgt immer in dem eigenen Bereich unter Admin/Standardwerte. Diesen erreichst du wieder durch das Auswählen über den Dropdown oben links in den Standardwerten.

 

 

Wo lege ich Nummernkreise für Projekte an?

Um Nummernkreise für Projekte anzulegen, wähle im "Admin"-Bereich unter "Standardwerte" im Dropdown-Menü den Punkt "Nummernkreise" aus.

Anschließend klickst Du oben rechts auf das Feld "+ Neuer Nummernkreis".

Es öffnet sich nun ein Fenster, in dem Du festlegen kannst, für welche Projektvorlagen der Nummernkreis gilt, wie der Nummernkreis heißt, ab welcher Startnummer und in welcher Zählung die Nummerierung erfolgen soll (z.B. kontinuierlich, jährlich neu etc.).Zudem kannst Du die Zeichenkette festlegen. Der Platzhalter # wird mit der laufenden Nummer ersetzt, wobei mehrere # die Anzahl der möglichen Ziffern angeben. 

 

Wie definiere ich einzelne Projektrollen?

Um weitere oder eigene Projektrollen zu definieren, kannst du diese in den Standardwerten anlegen. Damit kannst du Benutzern höhere Lese- und Schreibrechte in einem Projekt geben, die sie sonst im System nicht haben. So kann zum Beispiel ein Benutzer in einem Projekt Belege erstellen, wenn er als Projektleiter besetzt ist.

Wähle dazu den Bereich "Projektrollen" aus und klicke anschließend auf "Projektrolle hinzufügen".
Nun kannst du die Rolle benennen, einer oder mehreren Vorlagen zuordnen, eine Benutzergruppe für diese Rolle festlegen und definieren welche Rechte die Rolle im Projekt haben soll. 
Du kannst auch bestimmen ob dieses Rolle in einem Projekt besetzt sein muss und damit eine Pflichtrolle ist. 

Projektrollen.gif

Wie verwalte ich Ressourcengruppen im HQ?

Ressourcengruppen kannst du im "Admin"-Bereich unter "Ressourcen" erstellen und verwalten. Per Drag and Drop kannst Du eine Person einer Gruppe zuordnen. Jeder Nutzer kann lediglich Teil einer einzigen Ressourcengruppe sein. 

Wie definiere ich verschiedene Verrechnungssätze?

Verrechnungssätze sind besonders wichtig, um später die internen Kosten und die abrechenbaren Zeiten zu ermitteln. Du kannst im Adminbereich unter Verrechnungssätze verschiedene Verrechnungssatzregeln anlegen, die du später für Projekte, Mitarbeiter und Kalkulationen benutzen kannst.

Verrechnungssatz_ausgeklappt.PNG

Neue Verrechnungssatzregel

Hier kannst du eine neue Verrechnungssatzregel erstellen und gleich einen Standardwert für externe und interne Stundensätze definieren. Diese werden dann immer benutzt, wenn keine anderen speziellen Stundensätze für eine bestimmte Aufgabe oder eine Projektrolle existieren.

Rollen-Regel

Projektrollen können für ein Unternehmen unterschiedliche Kosten verursachen bzw werden am Schluss unterschiedlich abgerechnet. Ein Beispiel wäre hier z.B., dass ein Projektleiter für ein Unternehmen mehr interne Kosten bedeuten kann, aber auch der externe Stundensatz höher ist, als ein normales Teammitglied.

Diese Informationen kann man hier jetzt eintragen, indem du den Button "+ Rollen-Regel" benutzt, und für jede Projektrolle, die es gibt, eigene rollenspezifische Stundensätze definierst.

Hierbei handelt es sich wieder um einen Standardsatz für die Projektrolle, der immer benutzt wird, wenn es keine aufgabenspezifische Tasktyp-Regel gibt.

Tasktyp-Regel

Die Tasktypregeln sind eine Ergänzung bzw. ein Ersatz zu den Rollen-Regeln. Hier hast du die Möglichkeit, standardmäßig für eine Aufgabe einen Verrechnungssatz auszuwählen. Außerdem kannst du auch einzelne Verrechnungssätze für Aufgaben bei bestimmten Projektrollen erstellen.

Dies kannst du tun, indem du vom Fenster Projektrollen auf das Fenster Aufgabentypen wechselst und dann den Button "+ Tasktyp-Regel" auswählst. 

Markierst du hier die Checkbox "Aufschlag?" bedeutet das, dass der hier eingetragene externe Wert auf den bereits für die Projektrolle eingetragen externen Wert aufaddiert wird. 

Gibst du also bei deiner Rollenregel für den Projektleiter 50 Euro als externen Wert an und bei der Tasktypregel 20 Euro als Aufschlag (hier muss natürlich die Projektrolle nochmal ausgewählt werden) dann werden Stunden mit 70 Euro berechnet.

 

 

Wie lege ich Aufgabentypen an?

Du kannst verschiedene Aufgabentypen im HQ anlegen. 

Dies dient der unterschiedlichen Abrechnung von Aufgaben über Verrechnungssätze welche den verschiedenen Aufgabentypen zugewiesen werden. 

Um einen neuen Aufgabentypen anzulegen gehe in den Adminbereich und auf Standardwerte.
Wähle nun hier den Bereich "Aufgabentypen" aus.

Klicke nun auf "Aufgabentyp hinzufügen" um einen neuen Aufgabentypen zu erstellen.

Aufgabentypen_mit_Pfeil.png

Fülle anschließend die entsprechenden Felder aus und klicke auf den kleine Haken um zu speichern.



Der Haken bei Standardtyp bewirkt, dass jede Aufgabe standardmäßig diesen Typen zugewiesen bekommt.

Wie du verschiedene Status für deine Aufgabentypen anlegen kannst erfährst du hier.

Wo werden eigene Datenfelder für Projekte konfiguriert?

Datenfelder für Projekte werden im Adminbereich in den Standardwerten hinterlegt. 

Klicke dazu in den Standardwerten einfach auf den Bereich "Datenfelder Projekte" und anschließend auf "Datenfeld hinzufügen". 

 

Fülle nun die Felder so aus, wie du dein Datenfeld konfigurieren möchtest. 

Bestätige deine Einstellungen mit einem Klick auf den kleinen Haken.

Wie konfiguriere ich die verschiedenen Projektstatus?

Du kannst verschiedene und individuelle Projektstatus in Admin Bereich in den Standardwerten festlegen. Wähle als Bereich "Projektstatus" aus und wähle dazu einfach "Status hinzufügen" aus. 
Nun kannst du den Projektstatus benennen, festlegen ob der Status bedeutet, dass ein Projekt in diesem Status läuft und den Status für Projektvorlagen festlegen. 

Der Button "Läuft" dient dazu um (falls das entsprechende Setting gesetzt ist) zu verhindern das auf nicht laufende Projekte Zeiten erfasst werden können. 

Wie stelle ich Projektbudget ein?

Um ein Projektbudget einzustellen, gehe zunächst auf "Projektdetails" und darin auf den Reiter "Finanzen". Darunter findest Du 4 Unter-Reiter, unter anderem den Reiter "Budget".

Über den Button "Budget Aktionen" stehen dir nun 3 verschiedene Optionen zur Auswahl, um ein Budget festzulegen:

Unter "neues Budget erstellen" kannst Du einfach einen Betrag eingeben. Zur Option "Budget aus Angebot erzeugen" lies auch den folgenden Artikel:

Ich habe den internen Stunden- bzw. Verrechnungssatz geändert. Warum wurden die vorhanden Reportings nicht umgeschrieben?

Bei einer Änderung des internen Verrechnungssatzes werden die vorhanden Reportings nicht umgeschrieben, anders als bei einer Änderung des externen Verrechnungssatz.

Der Hintergrund ist hier, dass in der Vergangenheit erfasste interne Kosten sich nicht ändern sollen, wenn ein Mitarbeiter ab einem bestimmten Zeitpunkt mehr Gehalt bekommt. 

Wie erstelle ich ein neues Dokumentationsfeld?

Ein neues Dokumentationsfeld kannst du in den Standardwerten erstellen. 
Wähle dort einfach den Bereich "Dokumentationsfeld" aus und klicke anschließend auf "Standardfeld hinzufügen" und fülle die Felder entsprechend aus.

Wo definiere ich Standardchecklisten für Projekte?

Du kannst Standardchecklisten in den Standardwerten definieren.
Hier kannst du einfach auf neue Checkliste klicken und dieser dann eine Startnummer geben.

Anschließend kannst du Einträge in die Checkliste einfügen. 
Dazu brauchst du nur auf Eintrag hinzufügen klicken und die Informationen zu dem Eintrag eingeben.
Klicke nun auf Speichern. 

Du kannst mehrere Checklisten anlegen. 
Diese kannst du dir dann einzeln oder individuell selektiert anzeigen lassen.

Über die Auswahl kannst du mehrer Checklisten auswählen und über "Selektierte Listen löschen" auch löschen. 

Wie lege ich Risikoarten fest?

Du kannst eigene Risikoarten in den Standardwerten definieren. 
Die Standardwerte findest du im Adminbereich. 

Wähle, um Risikoarten zu definieren, einfach den Bereich "Riskoarten" aus. Klicke anschließend auf "Risikoart hinzufügen" und gebe der Risikoart eine Bezeichnung. 

Schon hast du erfolgreich eine Risikoart angelegt.

Wie lege ich Kostenarten fest?

Du kannst eigene Kostenarten im Adminbereich in den Standardwerten definieren. 

Um Kostenarten zu definieren gehst du einfach in den Bereich "Kostenarten". Klicke anschließend auf "Kostenart hinzufügen" und gebe der Kostenart eine Bezeichnung. 

Durch Kostenarten kannst du deine Fremdkosten besser strukturieren und z.B. diese in Druckkosten oder Reisekosten unterteilen.